Ringen für Kinder ist so gut, weil:

Ringen für Kinder ist so gut, weil:

 Ringen zugleich Körper und Geist trainiert
 es in der Natur der Kinder liegt, die Kräfte zu messen
 Ringen die Kinder geschickter, kräftiger und bewegungssicher macht
 kaum ein anderer Sport so zur Fairness erzieht
 die individuellen Erfolge stärken das Selbstvertrauen
Im Training müssen die Partner aufeinander eingehen. Im Wettkampf wird miteinander gerungen und nicht gegeneinander gekämpft. Die Gesellschaft hat heute Schwierigkeiten, sich zu berühren; ein einfaches in den Arm nehmen wird bereits als „Eindringen“ in die Privatsphäre bis hin zur Aggression empfunden.
Beim Ringen lernen die Kinder sich anzufassen, sich zu achten und natürlich miteinander umzugehen. Es wird gehoben, angefasst und geklammert und damitdie Scheu voreinander genommen – egal welche Religion, Hautfarbe oder Nationalität der Partner hat.

Scheuen Sie sich nicht, kommen Sie einfach zu einem Probetraining immer montags
und donnerstags ab 18:00 Uhr in der Halle am Bürgergarten



Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1493.



1. Ewald "Bomber"Vogel Gedächtnisturnier
Unsere Ringerjugend